Die Berge des Himalaya
(The mountains of Himalaya)

Mount Everest, K2, Kanchenjunga, Lhotse, Makalu, Cho Oyu, Dhaulagiri I, Manaslu, Nanga Parbat, Broad Peak, Annapurna I, Gasherbrum, Shisha Pangma und viele andere

Home  nach oben

Tong La, 5130 m (Shisha Pangma - Lapche Himal)

28°31'00" N, 86°10'03" E

© Die Rechte an den Fotos liegen ausschließlich bei den im Bild genannten Autoren. Eine Verwendung der Bilder mit Eintragungen ist nur mit schriftlicher Zustimmung der Bildautoren und von Günter Seyfferth erlaubt.

Sie kommen zu den Bildergalerien der Fotografen, indem Sie auf deren Namen unterhalb des Bildes klicken. 
 Ich bedanke mich sehr herzlich bei den Fotografen, die ihre Bilder für diese Seite zur Verfügung gestellt haben.

 


Blick vom Tong La zum Shisha Pangma (8027 m)
Der Tong La* ist ein Pass, der in aller Regel nicht zu Fuß erreicht wird, sondern mit dem Auto. Deshalb ist dieser Punkt auch nicht unter "Passübergänge" aufgenommen, sondern hier unter "Aussichtspunkte". Der Tong La ist der erste und höchste Pass auf dem Friendship Highway, der Straße von Kathmandu nach Tibet. Wenn gute Sicht herrscht, muss man hier unbedingt das Fahrzeug verlassen und eine längere Rast einlegen, um die Aussicht auf den Langtang Himal im Südwesten und auf die Siebentausender der Bergkette des Lapche (Labuche) Kang im Südosten zu genießen. Wer die Strecke von Süden heraufgekommen ist, befindet sich in der Regel entweder auf dem Weg zum nahegelegenen Shisha Pangma (siehe Bild) oder zu den weiter östlich gelegenen Achttausendern Cho Oyu oder Mount Everest. Der "Aufstieg" von Süden bedingt mehrere Übernachtungen auf niedrigerer Höhe, um sich allmählich an die große Höhe anzupassen. Von Nyalam (3750 m) kann in dieser Zeit z.B. das Tal des Nyanang-Gletschers bis zum vorgeschobenen Basislager unter der Südwestwand des Shisha Pangma erkundet werden. Wer von Osten zum Tong La kommt, ist natürlich bereits an die Höhe gewöhnt.

* Es muss hier darauf eingegangen werden, dass es keineswegs eindeutig ist, wie der hier beschriebene Pass heißt. In einigen Landkarten ist er als "Tong La (Thong La)" bezeichnet, in anderen als "Lalung La" oder auch "Lalung Le". Diesen Namen "Lalung La" findet man aber auch an einem etwa 9 km weiter nördlich gelegenen Übergang am Friendship Highway in ca. 5000 m Höhe. Im englischen Wikipedia ist der südliche Pass als Tong La bezeichnet, der nördliche als Lalung La; im deutschsprachigen Wikipedia ist es umgekehrt. Da scheint es davon abhängig gewesen zu sein, welche Karte der jeweilige Autor benutzt hat. In der Landkarte, welche von der Everest-Erkundungsexpedition der Briten aus dem Jahr 1921 erstellt wurde, ist als "Thong La" ein ca. 5480 m hoher Pass auf der alten Handelsroute zwischen Nyalam und Tingri Dzong (Old Tingri) bezeichnet. Dieser Pass liegt etwa 16 km südöstlich des hier beschriebenen Tong La. d.h. auf direkterem Weg zwischen den beiden Orten. Ob es gerechtfertigt ist, dass der Name Tong La auf den Pass an der neuen Straße übertragen wurde, mag dahingestellt bleiben. Der Name Tong La am höchsten Punkt des Friendship Highway ist aber eher richtig als der Name Lalung La, denn der kleine Fluss Lalung Chu, der zum Tsangpo im Norden fließt, quert die Straße südlich der zweiten und niedrigeren Passhöhe. Diese ist dann richtigerweise als Lalung La zu bezeichnen. Auch von diesem Lalung La sind sowohl der Shisha Pangma als auch der Gebirgszug des Lapche Kang zu sehen.

 

Blick vom Tong La zum Shisha Pangma (8027 m) bis Gang Beng Chen (7211 m)
(Bitte klicken Sie auf das Bild, wenn Sie es in dreifacher Größe sehen wollen. Dort ist dann auch die Beschriftung lesbar.)

Am Tong La erreicht der Friendship Highway, die Straße von Kathmandu nach Tibet, ihren höchsten Punkt. Die Straße hat inzwischen einen Asphaltbelag.
Höchstens Mountainbike-Fahrer erreichen den Pass aus eigener Kraft. Bergsteiger und Trekker kommen mit dem Auto hierher.
Bei guter Sicht ist eine längere Rast an diesem Punkt eine Selbstverständlichkeit, denn es gibt gleich zwei große Bergketten zu bewundern: 
den Lapche (Labuche) Himal im Südosten und den Langtang Himal im Südwesten bis Westen.
Auf dem Pass befindet man sich am Rand der tibetischen Hochebene. 10 km Kilometer weiter nördlich folgt der unscheinbare Pass Lalung La (5050 m).
Nach weiteren ca. 8 km auf dem Highway zweigt nach Westen die Straße zum Kailash ab, von der wiederum nach 20 km die Piste zum Shisha Pangma-Basislager abbiegt.
Die Straße zum Kailash führt am Südufer des Sees Peiku Tso entlang; von dort ist die beste Sicht auf den Gang Beng Chen.

Die detaillierte Landkarte mit Beschreibung des Langtang Himal finden Sie hier.

Die detaillierte Landkarte mit Beschreibung des tibetischen Langtang Himal finden Sie hier.

Detaillierte Angaben zum Shisha Pangma und seiner Besteigunsggeschichte finden Sie hier.

Foto: Astur Kon, www.ponoramio.com; Beschriftung: Günter Seyfferth

Entfernungen zu den Gipfeln:

Pemthang Karpo Ri 50,6 km Pungpa Ri 41,8 km Shisha Pangma 42,0 km Porong Ri 45,9 km Phurephu Ri 50,6 km Gobarung 56,5 km
Nyanang Ri 42,2 km Phola Gangchen 39,3 km Yebokangal Ri 41,6 km     Gangphu 51,6 km Gang Beng Chen 60,9 km

 

Blick vom Tong La nach Südwesten zum Langtang Himal
(Bitte klicken Sie auf das Bild, wenn Sie es in dreifacher Größe sehen wollen. Dort ist dann auch die Beschriftung lesbar.)

Wer in der Vormonsun-Zeit reist, sollte den Tong La am frühen Vormittag erreichen, solange die aufsteigenden Quellwolken noch nicht die Sicht verdecken.
Die Grenze zwischen Nepal und Tibet verläuft über die Gipfel am Horizont in der linken Bildhälfte. 
Der Shisha Pangma befindet sich vollständig auf chinesischem Territorium. 
Dieser niedrigste der 14 Achttausender wurde im Jahr 1964 erstmals von einer chinesischen Expedition bestiegen - als letzter der Achttausender.

Die detaillierte Landkarte mit Beschreibung des Langtang Himal finden Sie hier.

Detaillierte Angaben zum Shisha Pangma und seiner Besteigunsggeschichte finden Sie hier.

Foto: Astur Kon, www.panoramio.com; Beschriftung: Günter Seyfferth

Entfernungen zu den Gipfeln:

Phurbi Chyachu 52,0 km P 6200 32,6 km Loenpo Gang 50,6 km Pemthang Karpo Ri 50,6 km Pungpa Ri 41,8 km Shisha Pangma 42,0 km
    Loenpo Gang East 49,0 km Gur Karpo Ri 51,4 km Nyanang Ri 42,2 km Phola Gangchen 39,3 km Yebokangal Ri 41,6 km

Blick vom Tong La nach Südwesten zum Shisha Pangma (8027 m)

Der Blick geht in die Nordflanke des Shisha Pangma, durch die mehrere Routen zum Gipfel führen. Das Bild mit diesen Routen finden Sie hier.
Der Zugang zur Nordwand erfolgt durch ein Hochtal, das jenseits des Yebokangal Ri verläuft.
Wenn Sie die Aussicht vom Gipfel des Shisha Pangma genießen wollen, wie sie die Fotografen dieses Bildes im Jahr 2013 hatten,
so öffnen Sie hier die Seite mit den beschrifteten Panoramabildern vom Gipfel.

Foto: Luis Stitzinger & Alix von Melle, www.goclimbamountain.de; Beschriftung: Günter Seyfferth

Die detaillierte Landkarte mit Beschreibung des Langtang Himal finden Sie hier.

Detaillierte Angaben zum Shisha Pangma und seiner Besteigunsggeschichte finden Sie hier.

 

Blick vom Tong La nach Südosten zum Lapche Himal
(Bitte klicken Sie auf das Bild, wenn Sie es in dreifacher Größe sehen wollen. Dort ist dann auch die Beschriftung lesbar.)

Diese weitgehend unbekannte Bergkette des Lapche Kang (Labuche Kang) mit einigen Siebentausendern liegt ganz auf tibetischem Gebiet nördlich des Rolwaling Himal.
Im Osten (links) schließen die Berge um den Pass Nangpa La und der Cho Oyu an.
Bei der Beschriftung der Bilder des Lapche Kang bestand das Problem, dass keine Landkarten zugänglich sind.
Es gibt nur spärliche sonstige Angaben. Zumindest die Höhen einiger der hohen Gipfel scheinen belegt zu sein.
Ich habe aus allen greifbaren Unterlagen eine Landkarte erstellt (hier zu öffnen), deren Höhenangaben im Übrigen im Rahmen der bei Google Earth erzielbaren Genauigkeit liegen.
Näheres zur Problematik der Höhenermittlung mit Google Earth finden Sie hier.
Bei dem Berg, den ich mit Lapche Kang West (7072 m) bezeichnet habe, findet man in anderen Unterlagen die Bezeichnung "Lapche Kang II".
Dies ist auf keinen Fall korrekt, denn der zweithöchste Gipfel der Gruppe (links des Lapche Kang I) hat die Höhe von 7250 m, und dies ist folglich der Lapche Kang II.

Foto: Astur Kon, www.panoramio.com; Beschriftung: Günter Seyfferth

Entfernungen zu den Gipfeln:

P 6970 (rechts) 32,7 km P 7080 32,2 km Lapche Kang I 29,6 km Colangma 25,1 km P 6850 24,6 km P 6470 25,8 km
    Lapche Kang II 31,9 km Lapche Kang West 27,9 km P 6720 21,5 km P 6585 23,7 km P 6030 26,1 km

 

Blick vom Tong La nach Südosten zum östlichen Teil des Lapche Himal
(Bitte klicken Sie auf das Bild, wenn Sie es in doppelter Größe sehen wollen. Dort ist dann auch die Beschriftung lesbar.)

Foto: Astur Kon, www.panoramio.com; Beschriftung: Günter Seyfferth

 

Blick vom Tong La nach Süposten zum westlichen Teil des Lapche Himal
(Bitte klicken Sie auf das Bild, wenn Sie es in doppelter Größe sehen wollen. Dort ist dann auch die Beschriftung lesbar.)

Foto: Astur Kon, www.panoramio.com; Beschriftung: Günter Seyfferth

nach oben

horizontal rule


Copyright © Guenter Seyfferth, 2006. Aktualisierter Stand vom 05.11.2016. Alle Rechte vorbehalten.

Impressum, Haftungsausschluss, Copyright, Datenschutz


Wenn Sie mit mir Kontakt per E-Mail aufnehmen wollen, können Sie dies hier tun: [E-Mail senden]. 
Bitte haben Sie Verständnis,  dass ich nur Mails beantworte, welche Name und Anschrift des Absenders enthalten.  Ihre Daten werden nicht weitergegeben.

Bitte beachten Sie, dass ich keinerlei Auskünfte erteile zu Reiseveranstaltern, Transportmöglichkeiten, Unterkünften, Ausrüstung, Verpflegung, Führern, Trägern etc.