Die Berge des Himalaya
(The mountains of Himalaya)

Mount Everest, K2, Kanchenjunga, Lhotse, Makalu, Cho Oyu, Dhaulagiri I, Manaslu, Nanga Parbat, Broad Peak, Annapurna I, Gasherbrum, Shisha Pangma und viele andere

Home  nach oben

Lhotse: Geschichte + Literatur

Vorbemerkung: Die Geschichte der Achttausender wird beschränkt auf die wichtigsten Erkundungen und Besteigungen wiedergegeben. Dazu zählen die Erkundungen, die wichtigen Besteigungsversuche vor der Erstbesteigung, die Erstbesteigung selbst, die Erschließung neuer und anspruchsvoller Routen sowie einige weitere Ereignisse von besonderer Bedeutung. Es ist nicht möglich, auf alle Besteigungen und Besteigungsversuche einzugehen, zumal die Berge heutzutage von einem Massenansturm überrannt werden.

Der Name des Lhotse: Der tibetische Name Lhotse heißt so viel wie “Südspitze“, in diesem Fall ist es die Südspitze des Everest-Massivs.

Eine Landkarte und Beschreibung der Umgebung auf nepalesischem Gebiet finden Sie hier.

Bestimmte Ereignisse und Literatur

  Bei den meisten Ereignissen ist eine PDF-Datei hinterlegt. Klicken Sie bitte auf die entsprechende Jahreszahl.
  Dort finden Sie eine ausführliche Beschreibung mit Fotos, in denen die Routen eingetragen sind, eine Liste der Teilnehmer
              an der Expedition sowie eine Übersicht über zugehörige Bücher, Artikel, Websites und sonstige Informationsquellen.

Bei den Ereignissen, die nicht mit ausführlichen Berichten hinterlegt sind, finden Sie Angaben zu Quellen direkt in der folgenden Tabelle.
O2 beutet: es wurde künstlicher Sauerstoff verwendet.

Jahr Ereignis

Den Gipfel haben erreicht

Datum Name O2
1921 Erste Erkundung im Zuge der britischen Erkundungsfahrt zum Mount Everest. Der Lhotse wird auf der Ostseite vom Langma La und vom Kangshung-Gletscher in Augenschein genommen.      
1952/53 Optische Erkundung der Nordwestflanke im Zuge der Everest-Expeditionen      
1955 Erster Besteigungsversuch durch eine internationale Expedition unter Leitung von Norman Dyhrenfurth      
1956 Erstbesteigung des Lhotse durch eine schweizerische Expedition unter Leitung von Albert Eggler 18. Mai Fritz Luchsinger
Ernst Reiss
O2
1965 Erster Besteigungsversuch am Lhotse Shar über den Südgrat/Südostgrat durch eine japanische Expedition unter Leitung von Hisao Yoshikawa     O2
1970 Erstbesteigung des Lhotse Shar (8382 m) über den Südwestgrat/Südostgrat durch eine österreichische Expedition unter Leitung von Siegfried Aeberli 12. Mai Josel Mayerl
Rolf Walter
O2
1977 Deutsch-, östereichisch-, schweizerische Expedition unter Leitung von Gerhard Schmatz.
Zweite Besteigung des Lhotse über die Normalroute (Westflanke).
Am 8. Mai erreichen Hans von Kaenel, Hermann Warth und der Sherpa Urkien Tshering den Gipfel. Am 9. Mai erreichen drei weitere Teilnehmer den Gipfel und am 11. Mai vier weitere Teilnehmer. Max Lutz stürzt dabei vom Gipfel ab.

Literatur:
Dr. Hermann Warth: The Second Ascent of Lhotse, 1977
Himalayan Journal 35, 1976 - 78, Seiten 146 - 149

8. Mai


9. Mai


11. Mai
Hans von Kaenel (CH)
Hermann Warth (D)
Urkien Tshering
Günter Sturm (D)
Peter Vogler (D)
Friedrich Zintl (D)
Michel Dacher (D)
Max Lutz
Peter Wörgötter (A)
Sebastian Wörgötter (A)
O2
1981 Besteigungsversuch am Lhotse über die Südwand durch eine jugoslawische Expedition unter Leitung Ales Kunaver     O2
1984 Erstbegehung der Südwand in Falllinie des Lhotse Shar mit Besteigung des Lhotse Shar (8382 m) durch eine tschechoslowakische Expedition unter Leitung von Ivan Galfy 20. Mai
21. Mai
Zoltan Demjan
Peter Bozik
Josef Rakoncaj
Jaromir Stejskal
 
1985 Erster Besteigungsversuch des Hauptgipfels über eine Route rechts des zentralen Couloirs durch eine polnische Expedition unter Leitung von Janusz Majer      
1987 Zweiter Besteigungsversuch des Hauptgipfels über eine Route rechts des zentralen Couloirs durch eine polnische Expedition mit internationaler Besetzung unter Leitung von Janusz Majer      
1988 Am 31. Dezember gelingt Krzysztof Wielicki als Mitglied einer belgisch-polnischen Expedtion die erste Winterbesteigung des Lhotse.

Literatur:
Herman Detienne: Everest Attempt, Tragedy and Winter Ascent of Lhotse
The American Alpine Journal 1989, Seiten 203 - 204

31. Dez. Krzystof Wielicki O2
1989 Erstbegehung des kompletten Südostgrates zum Lhotse Shar (8382 m) durch eine südkoreanische Expedition unter Leitung von Gwang-Geol Han 4. Okt. Chun-sik Kwon
Dawa Wangchu
Rinji
 
1989 Dritter Besteigungsversuch des Hauptgipfels über eine Route rechts des zentralen Couloirs durch eine polnische Expedition mit internationaler Besetzung unter Leitung von Jerzy Kukuczka.
Bei dieser Expedition stürzt Kukuczka tödlich ab.
     
1990 Erstbegehung der Südwand links des zentralen Couloirs und durch den linken Trichter mit Gipfelbesteigung durch den Slowenen Tomo Cesen (Besteigung in Zweifel gezogen) 24. April Tomo Cesen  
1990 Erstbegehung der Südwand über den Zentralpfeiler mit direktem Aufstieg zum Gipfel durch eine russische Expedition unter Leitung von Alexander Shevchenko 16. Okt. Sergej Bershov
Vladimir Karataev
O2
2001 Erstbesteigung des Lhotse-Middle (Central), 8414 m, durch eine russische Expedition unter Leitung von Sergei Timofeev 22. Mai



24. Mai
Alexei Bolotov
Piotr Kouznetsov
Sergei Timofeev
Evgeni Vinogradski
Nikolai Jiline
Yuri Koshelenko
Gleb Sokolov
O2
2007 Erstbegehung der Südwand am rechten Rand des zentralen Couloir mit Besteigung des Lhotse Shar (8382 m) durch eine südkoreanische Expedition unter Leitung von Hong-Gil Um 31. Mai Hong-Gil Um
Sung-Ho Byun
Sang-Hyun Mo
Pasang Namgyal
O2
2010 Erstbegehung in der Nordwestflanke des Nordgrates durch den Kasachen Denis Urubko 16. Mai Denis Urubko  
 

nach oben

horizontal rule

Copyright © Guenter Seyfferth, 2006. Aktualisierter Stand vom 22.10.2016 . Alle Rechte vorbehalten.

Impressum, Haftungsausschluss, Copyright, Datenschutz

Wenn Sie mit mir Kontakt per E-Mail aufnehmen wollen, können Sie dies hier tun: [E-Mail senden]. 
Bitte haben Sie Verständnis,  dass ich nur Mails beantworte, welche Name und Anschrift des Absenders enthalten.  Ihre Daten werden nicht weitergegeben.


Bitte beachten Sie, dass ich keinerlei Auskünfte erteile zu Reiseveranstaltern, Transportmöglichkeiten, Unterkünften, Ausrüstung, Verpflegung, Führern, Trägern etc.