Annapurna Geschichte

Die Berge des Himalaya
(The mountains of Himalaya)

Mount Everest, K2, Kanchenjunga, Lhotse, Makalu, Cho Oyu, Dhaulagiri I, Manaslu, Nanga Parbat, Broad Peak, Annapurna I, Gasherbrum, Shisha Pangma und viele andere

 Home  nach oben

   Annapurna I: Geschichte + Literatur

Vorbemerkung: Die Geschichte der Achttausender wird beschränkt auf die wichtigsten Erkundungen und Besteigungen wiedergegeben. Dazu zählen die Erkundungen, die wichtigen Besteigungsversuche vor der Erstbesteigung, die Erstbesteigung selbst, die Erschließung neuer und anspruchsvoller Routen sowie einige weitere Ereignisse von besonderer Bedeutung. Es ist nicht möglich, auf alle Besteigungen und Besteigungsversuche einzugehen, zumal die Berge heutzutage von einem Massenansturm überrannt werden.

Der Name der Annapurna I: Der Name „Annapurna“ ist ein Doppelwort des Sanskrit: „Anna“ = Nahrung, „purna“ = erfüllt von. Gemeint ist, dass „Annapurna“ die Nahrung spendende Göttin ist. Man sagt also zu Recht: „die“ Annapurna.

Inhaltsverzeichnis:

- Bestimmte Ereignisse und Literatur
- Allgemein und sonstige Literatur zur Annapurna I

Lageplan mit den Besteigunsgrouten

Eine Landkarte und Beschreibung der Region finden Sie hier.

1. Bestimmte Ereignisse und Literatur

  Bei den meisten Ereignissen ist eine PDF-Datei hinterlegt. Klicken Sie bitte auf die entsprechende Jahreszahl.
  Dort finden Sie eine ausführliche Beschreibung mit Fotos, in denen die Routen eingetragen sind, eine Liste der Teilnehmer
              an der Expedition sowie eine Übersicht über zugehörige Bücher, Artikel, Websites und sonstige Informationsquellen.

Bei den Ereignissen, die nicht mit ausführlichen Berichten hinterlegt sind, finden Sie Angaben zu Quellen direkt in der folgenden Tabelle.
O2 beutet: es wurde künstlicher Sauerstoff verwendet.

Jahr Ereignis

Den Gipfel haben erreicht

Datum Name O2
1950 Erstbesteigung durch die französische Expedition unter Leitung von Maurice Herzog

Mit der Besteigung der Annapurna wurde ein neuer Gipfelrekord aufgestellt, der - da ohne Verwendung von künstl. Sauerstoff - bis zur Bezwingung des Nanga Parbat Bestand hatte. Näheres zu Höhen- und Gipfelrekorden finden Sie hier.

3. Juni Maurice Herzog
Louis Lachenal
 
1970 Britische Armee-Expedition unter Leitung von Bruce Niven
Zweite Besteigung, über die Nordflanke durch H. Day und G.F. Owens am 20.5.

Literatur:
Henry Day: Annapurna - North Face Route
The Alpine Journal 1971, Seiten 89 - 98

Gerry Owens: Annapurna I, 1970
Himalayan Journal 30

20. Mai Henry Day
Gerald Owens
O2
1970 Erstbegehung der Südwand durch eine britische Expedition unter Leitung von Chris
Bonington
27. Mai Don Whillans
Dougal Haston
 
1974 Erstbesteigung des Ostgipfels (8026 m) durch eine spanische Expedition unter Leitung von Josep Manuel Anglada über die Nordflanke      
1977 Erstbegehung der Nordflanke über die sog. Holländerrippe durch eine niederländische Expedition unter Leitung von Verrijn Stuart 13. Okt. Matthieu Van Rijswick
Sonam Sherpa
O2
1980 Erstbesteigung des Mittelgipfels (8051 m) über die Rampe in der Nordflanke  unterhalb des Ostgipfels durch eine deutsche Expedition unter Leitung von Ludwig Greissl      
1981 Erstbegehung der Südwand über den östlichen Pfeiler mit Besteigung des Mittelgipfels (8051 m) durch eine polnische Expedition      
1981 Erstbegehung der Südwand über den Mittelpfeiler durch eine japanische Expedition 29- Okt. Hiroshi Aota
Yukihiro Yanagisawa
 
1984 Erstbegehung des Ostgrates mit Überschreitung von Ost- und Mittelgipfel sowie Überschreitung des Hauptgipfels durch die Schweizer Norbert Joos und Erhard Loretan 24. Okt. Norbert Joss
Erhard Loretan
 
1984 Erstbegehung der Südwand im rechten Couloir rechts der Route von 1981 mit Besteigung des Mittelgipfels (8051 m) durch die Spanier Nil Bohigas und Enric Lucas      
1985 Erstbegehung der Nordwestwand durch die Südtiroler Hans Kammerlander und Reinhold Messner 24. April Hans Kammerlander
Reinhold Messner
 
1987 Erstbesteigung des Hauptgipfels über die Route der Deutschen von 1980 durch eine spanische Expedition unter Leitung von Josep Maixe 8. Okt. Rafael Lopez
Josep Maixe
 
1988 Erstbegehung der Nordwestwand über die Rippe zum Südwestgrat und weiter zum Gipfel durch eine tschechoslowakische Expedition unter Leitung von Josef Nezerka 1. Okt. Josef Nezerka
Jindrich Martis
 
1988 Erstbegehung der Südwand über den Ostpfeiler westlich des Roc Noir mit Begehung des Ostgrates bis zum Ostgipfel (8026 m) durch Artur Hajzer und Jerzy Kukuczka sowie Erstbegehung der Südwestwand östlich des Roc Noir mit Begehung des Annapurna-Ostgrates bis zum Ostgipfel (8026 m) durch Ramiro Navarrete      
1996 Erstbegehung des Nordgrates  durch eine polnische Expedition unter Leitung von Michael Kochańczyk 20. Okt. Andrzej Marciniak
Wladyslaw Terzyul
 
2002 Jean-Christophe Lafaille und Alberto Inurretagi wiederholen die Begehung des Ostgrates von 1994. Im Gegensatz zu Loretan und Joos gehen sie aber über den Ostgrat auch wieder zurück. Vom Glacier Dome bis zum Gipfel und zurück legen sie damit eine Gratkletterei von 15 km Länge zurück. Auf diesem Weg benötigen sie zwei Biwaks beim Aufstieg und ein Biwak beim Abstieg. Am Ende ihrer Kräfte erreichen sie ihre Kameraden im obersten Hochlager am Singu Chuli.

Literatur:
Jean-Christophe Lafaille: Gefangener der Annapurna
Auf dem Grat zwischen Leben und Tod
Taschenbuch, 192 Seiten, s-/w- und Farbfotos
Frederking & Thaler, München, 2005

16. Mai Alberto Inurrategi (E)
Jean-Christophe Lafaille
( F)
 
2006 Erstbegehung einer Routenvariante in der Südwand östlich des Roc Noir und über den Ostgrat bzw. einer Traversierung der Nordflanke zum Hauptgipfel durch den Slowaken Peter Hamor 21. Mai Peter Hamor (SK)  
2007 Erstbegehung einer Routenvariante in rechten Teil der Südwand zum Ostgrat und über diesen zum Ostgipfel durch den Slowenen Tomaz Humar  
2013 Erstbegehung der direkten Südwand durch den Schweizer Ueli Steck im Alleingang 10.Oktober Ueli Steck (CH)
 

2. Allgemeine und sonstige Literatur (nur zur Annapurna I)

Literatur, welche sich auf viele Bereiche des Himalaya erstreckt, u.a. auch auf die Annapurna, finden Sie unter "Literatur allgemein".

Autor Titel Verlag/Erscheinungsjahr Umfang/Art erhältlich im
Arlene Blum Annapurna - Erste Fauenexpedition auf einen der höchsten Gipfel der Erde Verlag Orac Pietsch, 1982 296 Seiten, gebunden
schwarz-weiß- und Farbfotos
Bericht der ersten Besteigung eines Achttausenders durch eine Frauenexpedition im Jahr 1978
Antiquariat
Gustav Harder
Werner Müller-Estril
Annapurna I
Der vergessene Achttausender
Nymphenburger Verlagshandlung, München, 1981 246 Seiten, gebunden, Kartenskizzen, s/w-Fotos, Farbfotos Antiquariat
Gustav Harder
Werner Müller-Estril
Annapurna I
Der vergessene Achttausender
Nymphenburger Verlagshandlung, München, 1981 251 Seiten, Taschenbuch,
s/w-Fotos, Kartenskizzen
Bericht der deutschen Expedition 1980 zur Nordflanke. Über den Holländersporn wird der Gipfel erreicht.
Geschichte von 1950 bis 1980 mit Anstiegskizzen
Antiquariat
Reinhold Messner Annapurna - 50 Jahre Expeditionen in die Todeszone BLV Verlagsgesellschaft, München, 2000 191 Seiten, Paperback, s/w- und Farbfotos
Erstbesteigung 1950
Erstbegehung der Südwand 1970
Überschreitung 1984
Nordwestwand 1985
Westgrat
Annapurna-Chronik bis 1999
Antiquariat
Ed. Viesturs
David Roberts
The Will to Climb - Obsession and Commitment and the Quest to Climb Annapurna, the World’s Deadliest Peak Crown Publishers, 2011    

nach oben

horizontal rule

Copyright © Guenter Seyfferth, 2006. Aktualisierter Stand vom 22.10.2016 . Alle Rechte vorbehalten.

Impressum, Haftungsausschluss, Copyright, Datenschutz


Wenn Sie mit mir Kontakt per E-Mail aufnehmen wollen, können Sie dies hier tun: [E-Mail senden]. 
Bitte haben Sie Verständnis,  dass ich nur Mails beantworte, welche Name und Anschrift des Absenders enthalten.  Ihre Daten werden nicht weitergegeben.


Bitte beachten Sie, dass ich keinerlei Auskünfte erteile zu Reiseveranstaltern, Transportmöglichkeiten, Unterkünften, Ausrüstung, Verpflegung, Führern, Trägern etc.